Page 21

GTMagazin 2017

Beste Typwerte, großer Aufriss, korrektes Fundament und drei erstklassige Grundgangarten zeichnen Boateng GT aus. Ende 2015 absolvierte er seinen 70 Tage-Test in Adelheidsdorf, inzwischen bewährt er sich mehrfach hochplatziert in Reitpferde- und Dressurpferdeprüfungen der Klasse A. Bemerkenswert in vielerlei Hinsicht ist die Karriere seines Vaters Breitling W, der im Dezember 2015 eingeschläfert werden musste. Breitling W war seine gesamte sportliche und züchterische Laufbahn bei der Familie Wittig in Rahden zu Hause. Wolfram Wittig bildete Breitling W aus und feierte unzählige Grand Prix-Erfolge im Sattel des Hannoveraners, der eine Lebensgewinnsumme von mehr als 130.000 Euro hat. Die Nachkommen des Hannoveraner Hengstes des Jahres 2014 sind über die Maßen erfolgreich im Dressursport. Die Mutter Rapsodie the Queen war unter Dr. Maximilan Fütterer selbst siegreich in Prix St. Georges. Muttervater Donnerschlag, Grand-Prix-Sieger unter Heiko Münzmaier, und die in Reit- und Zuchtstutenprüfungen erfolgreiche Großmutter Rabea stammen beide ab vom legendären Donnerhall, der wie kein anderer Hengst seiner Generation züchterische und sportliche Erfolge miteinander zu verbinden vermochte. Wir sind sicher, dass Boateng GT seinen sportlichen Weg erfolgreich fortsetzen wird und auch züchterisch hat er ohne Zweifel Besonderes zu bieten. 21 Breitling W St.Pr.St. Rapsodie the Queen Bismarck Maja Donnerschlag Rabea Bolero v. Black Sky xx Duellfarm v. Duellant Maat I v. Marbod Grafenkrone v. Gralsritter Donnerhall v. Donnerwetter Pirola v. Pik Koenig Donnerhall v. Donnerwetter Racintha v. Rasso Boateng GT brauner Hengst Bayer * 2012 Stckm. 170 cm Decktaxe: 700,- Euro Züchterin: Nicole Haas, Babensham Fotos: Guido Recki


GTMagazin 2017
To see the actual publication please follow the link above