Page 27

GTMagazin 2017

Der Siegeszug von Chacco Chacco GT hielt auch 2016 unvermindert an. Sportlich läuft es bestens für den Chacco-Blue-Sohn unter dem Sattel von Andreas Knippling. Siege und hohe Platzierungen in der Klasse S*** weisen darauf hin, dass hier noch ganz Großes zu erwarten ist. So holte er sich 2016 in München-Riem seinen ersten Sieg in einem S***- Springen sowie mehrere Platzierungen in Großen Preisen. Bereits 2014 sorgte das erfolgsverwöhnte Paar für Furore, als der erst 7-jährige Hengst in Magna Racino unter dem Sattel von Andreas Knippling eine internationale Prüfung der Klasse S als Sieger beendete, wobei er sich am Finaltag gegen 60 gleichaltrige Pferde durchsetzte. Bei seiner HLP in Adelheidsdorf machte Chacco Chacco GT jeweils mit der Note 10 für Spring- manier und Springvermögen auf sich aufmerksam. Mit einem Springindex von 132,96 wurde er Springreservesieger seines Jahrgangs. Im Rampenlicht steht Chacco Chacco GT auch als Vererber, denn in der FN Zuchtwertschätzung der Top Springhengste, Jungpferde, rangiert der Dunkelbraune auf Rang 4! Das ist umso beachtlicher, da die Zahl seiner Nachkommen überschaubar ist. Erst drei seiner Töchter wurden geprüft, aber bereits 22 Nachkommen wurden in Springprüfungen gezeigt, 21 davon waren siegreich oder platziert, zwei Fünfjährige bereits auf M-Niveau. Der Mecklenburger Vater Chacco-Blue legte als Sportler und Vererber eine Bilderbuchkarriere hin. Viele Jahre war er höchst erfolgreich in international besetzten Großen Preisen unterwegs und lieferte mehrere gekörte Söhne. Chacco Chacco GT schickt sich an, in seine Fußstapfen zu treten und wird sicherlich in Sport und Zucht für weitere positive Schlagzeilen sorgen. 27 Chacco-Blue St.Pr.St. Shakira Chambertin Contara Stakkato St.Pr.St. Grandessa Cambridge v. Caletto I St.Pr.St. Desiree VII v. Cor de la Bryere Contender v. Calypso II Godahra II v. Godavari xx Spartan v. Servus Pia v. Pygmalion Grannus v. Graphit Fatima v. Furioso II Chacco Chacco GT dunkelbrauner Hengst Hannoveraner * 2007 Stckm. 168 cm Decktaxe: 1.200,- Euro, nur TG Züchter: Klaus Jürgens, Sehnde-Bolzum Fotos: Maximilian Schreiner (1), Guido Recki


GTMagazin 2017
To see the actual publication please follow the link above