Page 37

GTMagazin 2017

Auch 2016 blieb Fahrenheit GT mit Leif Hamberger in der Erfolgsspur. Mehrere Siege auf S**-Niveau, der erneute Sieg im Hessischen Berufsreiterchampionat sowie das erfolgreiche Debüt auf S***-Niveau stehen hier zu Buche. Züchterisch hat Fahrenheit GT ebenfalls längst bewiesen, was in ihm steckt. Schon seine Bilanz bei den Tannenhof-Fohlenchampionaten der letzten Jahre spricht eine deutliche Sprache, denn seit 2012 stellt er zumindest immer einen Sieger bei den Stut- oder Hengstfohlen. Siegreiche Fohlen auf Schauen und Championaten, darunter das Siegerstutfohlen im Finale des Deutschen Fohlenchampionates 2016 (aus einer Mutter von De Niro - Freiherr aus der Zucht von Heinrich und Charlotte Hentemann aus Damme-Osterfeine) sowie hochpreisige Auktionsfohlen lassen keinen Zweifel an seinen Vererberqualitäten. Auf der Hannoveraner Körung 2016 stellte Fahrenheit GT seinen ersten gekörten Sohn (Flynn aus einer Mutter von Sir Oldenburg - Davignon I aus der Zucht von Anton Muhr, Bad Rappenau). Fahrenheit GT Fidertanz Daylight Dance Fidermark St.Pr.St. Reine Freude De Niro Grittina Florestan I v. Fidelio Watango v. Werther Ravallo v. Raphael St.Pr.St. Frühlingssonne v. Frühlingstraum II Donnerhall v. Donnerwetter Alicante v. Akzent II Noble Roi xx v. Windwurf xx Gritti v. Steppentraum brauner Hengst Hannoveraner * 2007 Stckm. 172 cm Decktaxe: 1.200,- Euro Züchterin: Andrea Heitmann, Dinklage Fotos: Guido Recki 37


GTMagazin 2017
To see the actual publication please follow the link above