Page 50

GTMagazin 2017

50 1. ALLGEMEINES 1.1 In der mit dem 15.01.2017 beginnenden und am 15.08.2017 endenden Deckperiode sind auf dem Tannenhof die nachstehend genannten Hengste in der Frischbesamung zu folgenden Gebühren stationiert: Beckham GT 700 € Boateng GT 700 € Casidall GT 700 € Cassitano GT 700 € Chambretto GT 800 € Conteur GT 750 € Crimetime GT 500 € Download GT 800 € Fahrenheit GT 1.200 € San Heinrich GT 700 € Chacco Chacco GT 1.200 € 1.2 Für den Hengst Fahrenheit GT gibt es ab der Decksaison 2017 Besamungs Splitting: a) 600 € Besamungstaxe (fällig vor 1.Besamung) b) 600 € Trächtigkeitstaxe (fällig bei tragender Stute). Zum 01.10.2017 wird ein tierärztlicher Trächtigkeitsnachweis gefordert. Bei tragender Stute oder ohne tierärztliche Bescheinigung der Nichtträchtigkeit wird die Taxe von 600 € zum 31.10.2017 berechnet. 1.3 Der Hengst Chacco Chacco GT steht ausschließlich über TG-Sperma zur Verfügung. Für die Decktaxe von 1.200 Euro wird dem Vertragstierarzt 1 Portion TG- Sperma zugesandt. Wird die Stute nicht tragend, so kann in max. zwei folgenden Rossen je eine weitere Portion bestellt werden. Danach wird das Deckgeld erneut fällig. 1.4 Das Deckgeld ist unmittelbar nach der ersten Besamung fällig. Die Zahlung des Deckgeldes berechtigt zur Inanspruchnahme des jeweiligen Hengstes innerhalb der o. g. Decksaison. Sollte das Deckgeld nach Erhalt der Rechnung nicht binnen 14 Tagen bezahlt sein, behalten wir uns vor, weitere Spermalieferungen einzustellen. Die Deckscheine werden dem Züchter und Zuchtverband automatisch am Ende der Decksaison zugesandt, sofern die Decktaxe sowie alle angefallenen Nebenkosten (z.B. Tierarzt, Unterstellkosten oder Versandkosten) beglichen sind. 1.5 Bei Hengstwechsel im Laufe der Decksaison wird stets die höhere Decktaxe zur Zahlung fällig. 1.6 Für die Stuten, der Hengste unter 1.1, die nicht aufgenommen bzw. resorbiert haben, wird in der Folgesaison die halbe gezahlte Decktaxe angerechnet, sofern bis zum 01.10.2017 eine tierärztliche Bescheinigung der Nichtträchtigkeit vorliegt. Stuten die nach dem 01. 07. des jeweiligen Jahres erstmalig besamt und nicht tragend geworden sind, erhalten im Folgejahr in der jeweiligen Preisklasse volle Deckgeldfreiheit. Beachten Sie bitte das auch hier die tierärztliche Bescheinigung der Nichtträchtigkeit bis zum 01.10.2017 vorliegen muss. 1.7 Bei der Besamung mehrerer Stuten eines Züchters im selben Zuchtjahr gewähren wir Rabatt: 2 Stuten 10%, 3 Stuten 15%, 4 Stuten 20%, 5 Stuten 25% , bei 6 und mehr Stuten 30% Nachlass auf das Deckgeld jeder Stute. 1.8 Sollte ein Hengst im Verlauf der Decksaison aus besonderen Gründen (Turniereinsatz, Krankheit usw.) kurzfristig nicht zur Verfügung stehen, kann, wenn möglich, Tiefgefriersperma eingesetzt werden oder auf Wunsch ein anderer Hengst der Station genutzt werden. Anspruch auf Rückzahlung des Deckgeldes besteht nicht. 2. GASTSTUTEN 2.1 Für Gaststuten (auch mit Fohlen) stehen nach Absprache Boxen zum Tagessatz von 8,00 € zur Verfügung. Bei Anlieferung der Stuten auf dem Gestüt Tannenhof bitte Deckschein, Pferdepass und Ergebnis der Tupferprobe mitbringen. 2.2 Den Zeitpunkt der Besamung und des Nachprobierens von Gaststuten bestimmt der Hengsthalter in Abstimmung mit dem Vertragstierarzt. Darüber hinaus erfolgt eine Besamung nur nach vorausgegangener Follikelkontrolle durch den Vertragstierarzt des Gestüts Tannenhof. Deckbedingungen (D-KBP 053 EWG) 2.3 Das Gestüt Tannenhof ist als Deckbetrieb nicht in der Lage, die Gaststuten zu bewegen. Je nach Witterung können die Stuten gegebenenfalls in Gruppen auf eine Weide bzw. auf einen Auslauf gestellt werden. Für eventuelle Verletzungen haftet das Gestüt nicht. 2.4 Ergibt sich die dringende Notwendigkeit (z.B. bei Notfall, Kolik u.ä.) ist der Hengsthalter oder dessen Beauftragter berechtigt, ohne vorherige Rücksprache mit dem Züchter auf dessen Rechnung einen Tierarzt einzuschalten. Der Züchter wird schnellstmöglich benachrichtigt. 3. SAMENVERSAND 3.1 Vor Samenbestelllung werden folgende Angaben/ Unterlagen benötigt: Name, Anschrift und Tel.Nr. des Stutenbesitzers, Name und Anschrift des Tierarztes der die Besamung durchführt, Versandanschrift, Zuchtverband, dem die Bedeckung gemeldet werden soll (ihre Mitglieds-Nr.), Originaldeckschein, Kopie des Abstammungsnachweises der Stute, Sutenname, Lebensnr., sowie Farbe, Abzeichen, Geb.-Datum 3.2 Die Samenanforderung muss Montag-Freitag bis 10.00 Uhr erfolgen, Samstags bis 9.00 Uhr. An Sonn- und Feiertagen erfolgt kein Versand. 3.3 Die Kosten für den Samenversand (NSE oder andere Kurierdienste) werden gesondert berechnet und gehen zu Lasten des Züchters. Selbstabholung möglich. 3.4 Der Samen darf nur für die angemeldete Stute verwendet werden. 3.5 Auf Züchterseite sind nur spezialisierte Tierärzte bzw. anerkannte Besamungsstationen berechtigt, die Besamung vorzunehmen. Der Hengsthalter haftet nicht für Fehler oder Versäumnisse der Besamungsfachleute des Züchters. 3.6 Bei der Hengstauswahl von Chacco Chacco GT sprechen Sie bitte rechtzeitig mit uns über den Samenversand. 4. HAFTUNG DES GESTÜTS TANNENHOF 4.1 Das Gestüt als Hengsthalter haftet nur für Schäden, die durch den Hengsthalter oder einen Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden sind. Eine Haftung für Folgeschäden tritt nur ein, wenn die zugrundeliegende vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzungshandlung für den Folgeschaden verantwortlich war. 4.2 Eine Haftung des Hengsthalters für Schäden, die durch Dritte verursacht worden sind, ist grundsätzlich ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schäden, die von anderen Stutenbesitzern, Pferdehaltern oder deren Erfüllungsgehilfen ausgehen. 5. ERFÜLLUNGSORT UND GERICHTSSTAND 5.1 Erfüllungsort ist der Sitz des Hengsthalters. 5.2 Für sämtliche gegenwärtige und künftige Ansprüche aus der Geschäftsverbindung ist Gerichtsstand der Sitz des Hengsthalters: Bad Schwalbach Mit der Anlieferung der Stute bzw. der Spermabestellung erkennen Sie unsere Deck- und Haftungsbedingungen an. (nur TG)


GTMagazin 2017
To see the actual publication please follow the link above